UNBLOGD
UNBLOGD

So Freunde, ich hab den Tab "Diskussion" wieder eröffnet. Ihr könnt hier nun allgemeine Fragen oder Kommentare zu meinen Videos loswerden. Cheers!

Vor 2 Monate
Roban 3.0
Roban 3.0

Hm, Libertär sein ist und kann nicht das Ende sein. Mal sehen wann du auf absolutes stößt.

Vor 2 years
der deutsche Antifeminist
der deutsche Antifeminist

Hallo, wirklich gut gemachte Videos. Ich versuche die etwas auf FB zu verteilen :)

Vor 2 years
Klugschieterin
Klugschieterin

hey Miro könntest Du bitte in die Beschreibung des Interviews mit Hagen bei NuoViso den Neurowissenschaftler posten? und bitte weiter so wie bisher, danke

Vor 2 years
Klugschieterin
Klugschieterin

Danke, ich hab es auch unter´m Video geposet, vermute aber, dass es ob der Menge der Kommentare untergehen wird

Vor 2 years
UNBLOGD
UNBLOGD

Der Kanal gehört Nuoviso, nicht mir, wende dich mit der Bitte einfach an sie. Aber hier auch der Name: Gerald Hüther

Vor 2 years
2MoshPit
2MoshPit

...bin durch NuoViso auf Dich / Deinen Kanal aufmerksam geworden und lasse Dir mal ein Abo da. Grüße

Vor 2 years
UNBLOGD
UNBLOGD

Freut mich. Cheers

Vor 2 years
Андрей Спасенный
Андрей Спасенный

Wenn ein Volk gottlos wird, dann sind… • Regierungen ratlos • Politiker charakterlos • Beratungen ergebnislos • Schulden zahllos • Lügen grenzenlos • Sitten zügellos • Ehen bindungslos • Mode schamlos • Aussichten hoffnungslos (Antoine de Saint-Exupéry)

Vor 2 years
Marco Aurelio
Marco Aurelio

wie Geil hab dich abonniert ein linker Pazifist mit Hirn das ich das noch erleben darf....

Vor 2 years
UNBLOGD
UNBLOGD

+Jakob Bals ps.: Nazis finde ich auch scheisse.

Vor 2 years
Jakob Bals
Jakob Bals

+UNBLOGD ok

Vor 2 years
UNBLOGD
UNBLOGD

+Jakob Bals finden kannst du was du willst, ist deine wahrnehmung und dein gutes recht, dir deine meinung zu bilden. mit rechtsextrem hab ich wohl falsch gelesen, nehm ich zurück. rechts bin ich trotzdem nicht, lehne ich ab, genauso wie links. ich bin voluntarist.

Vor 2 years
Jakob Bals
Jakob Bals

+UNBLOGD nur rechts, das darf ich ja wohl finden? Das Rechts war jetzt neutral gemeint und rechtsextrem hab ich nicht gesagt.

Vor 2 years
UNBLOGD
UNBLOGD

+Jakob Bals Dadurch, dass du mich als rechts, rechtsextrem abstempelst, beweist du, dass du nicht differenzieren kannst oder willst.

Vor 2 years
Hamburger Mahnwache
Hamburger Mahnwache

Moin, wir sind wieder da! croftimage.com/v-video-HXshwRv4efY.html

Vor 2 years
1000und1er
1000und1er

Nachtrag: Außerdem ist eine Banknote nach Wikipedia eine Urkunde. Eine „Urkunde (§ 267 StGB) ist die verkörperte (d. h. in eine körperliche Form gebrachte) Gedankenerklärung, die allgemein oder für Eingeweihte verständlich ist, den Aussteller erkennen lässt und zum Beweis einer rechtlich erheblichen Tatsache geeignet und bestimmt ist (z. B. Geburtsurkunde, Prüfungszeugnis, Parkschein, amtliches Kraftfahrzeugkennzeichen).“ ( ebenda) Das Zahlungsmittel „EUR“ ist durch das Fehlen des Fachaufdruckes wie z. B.: „Banknote“ nicht bestimmt, damit nach § 125 BGB nichtig.

Vor 2 years
1000und1er
1000und1er

Auskunft Sehr geehrte, dieses Schreiben ist kein Einspruch, da ich ansonsten mit Ihnen einen Vertrag eingehen würde, der ausdrücklich nicht gewünscht wird. Unserem Wissen nach liegt hier auch kein Vertrag mit Ihnen vor, so dass Sie, sollte Ihnen ein solcher vorliegen, uns diesen bitte in beglaubigter Kopie zukommen lassen. Darüber hinaus lässt Ihnen der Mensch xxxxx: Mann/Frau aus der Familie yyyyy durch uns mitteilen, dass er sein eigener Souverän ist. Beweis: „Mensch ist das mit Verstand und Sprachvermögen begabte Lebewesen von seiner Geburt bis zu seinem Tod. Der M. steht im Mittelpunkt des von ihm gestalteten Rechts.“ (aus dem „Juritischen Wörterbuch“ von Gerhard Köbler, 12. neubearb. Aufl. - München: Verlag Vahlen, 2003) Dieser Mensch unterwirft sich seines Glaubens nur den Heiligen Schriften: Bibel, Koran, Thora, Veden. In diesem Sinne wünscht er mit sich und mit seiner Umwelt in Frieden zu leben. Er verspricht Ihnen, Gutes zu tun und jedem Menschen mit Liebe und Freundlichkeit zu begegnen, besonders denen, die ihm feindselig erscheinen. Ferner trägt der Mensch: xxxxx: Mann aus der Familie xxxxxx, die Person XXXXXX XXXXX mit Erlaubnis des Standesamtes xyz, wo diese Person mit der Nummer: 123456789 registriert ist, mit sich herum. Ihre Rechenschaftslegungspflicht kommen Sie deshalb bitte gegenüber dem Standesamt xyz nach, weil diese Person dort registriert ist und es somit die entsprechenden Rechte und Pflichten trägt. Kooperativ mache ich Sie aber schon mal darauf aufmerksam, dass dem entsprechenden Personalausweis der Fachaufdruck: FAMILIENNAME fehlt und er deswegen §5 PAuswG nicht einhält. Die rechtlichen Folgen hieraus klären Sie aber bitte mit dem entsprechenden Standesamt, weil dieses, wie oben dargestellt, als Aussteller auch für die Richtigkeit verantwortlich ist. Auch weise ich sie darauf hin, dass erstellt nicht erlassen ist. Da Sie schreiben „… erstellt und ist daher ohne Unterschrift gültig“ entstehen erhebliche Zweifel hinsichtlich der Rechtsverbindlichkeit Ihres Schreibens, denn Ihre Aussage kann ich in keinem Gesetz finden. Dies gilt auch für Schreiben mit dem Zusatz „Im Auftrag“. Beweise u.a.: §110c OWiG, § 125 BGB, 126A und 126B BGB, § 63 BBG, §315 ZPO, §275 StPO, §117 I VwGO und §37 III VwVfG, Urteil vom 6. Dezember 1988 BVerwG 9 C 40.87, BVerwGE 81, 32 Beschluss vom 27. Januar 2003, BVerwG 1 B 92.02 NJW 2003, 1544, und Beschluss des 6. Zivilsenat des Bundesgerichts vom 19. Juni 2007 - VI ZB 81/05 -, Urteil des 2. Zivilsenat des Bundesgerichtshofs vom 31. März 2002 - II ZR 192/02 -, Urteil des 5. Zivilsenats des Bundesgerichtshof vom 5. November 1987 - V ZR 139/87 Somit sind Ihre Forderungen gemäß § 125 BGB nichtig, auch weil Ihr Schreiben gemäß § 37 BVwVfG nicht ausreichend bestimmt ist. Diesbezüglich zitiere ich Ihnen aus dem bürgerlichen Gesetzbuch § 127 Abs. 2: „Zur Wahrung der durch Rechtsgeschäft bestimmten schriftlichen Form genügt, soweit nicht ein anderer Wille anzunehmen ist, die telekommunikative Übermittlung und bei einem Vertrag der Briefwechsel. Wird eine solche Form gewählt, so kann nachträglich eine dem § 126 entsprechende Beurkundung verlangt werden“. Bitte beurkunden Sie Ihr oben genanntes Schreiben dem Standesamt xyz gegenüber entsprechend. Bis die notarielle Beurkundung beim Standesamt xyz eingetroffen ist und die Rechtslage in dieser Sache durch entsprechende Auskunft gemäß § 25 BVwVfG vollständig aufgeklärt ist, bitte ich darum, diese Sache ruhen zu lassen. Sollten meine Feststellungen nicht zutreffen, bitten wir um eine rechtsverbindliche und genaue Auskunft über den tatsächlichen Sachverhalt, damit wir unser Handeln entsprechend justiert können. Ausgeführt am einunddreißigsten Tag des ersten Monats zweitausendsechzehn by:_________________________________ A.R. xxxxxxx [UCC 1-308 without prejudice] [D-U-N-S® Nummer: 987456321]

Vor 2 years
Change-Philosoph
Change-Philosoph

Danke für dich! Bin durch Tilman auf dich gestoßen. Ich glaube, die Libertäre Blogger-Community wächst enorm! hast du Interesse, an der Gründung eines Libertären Skype-Blogging-Kreises teilzuhaben? Ich kenne 2-3 DE-filmr, die dabei wären. Meld ich, bei Interesse! ;-)

Vor 3 years
Change-Philosoph
Change-Philosoph

Ich adde dich mal auf google+. Wenn du das auch machst, können wir uns Privatnachrichten schreiben. Das kamma auch ohne das hinzufügen, aber man bekommt dann leider meist keine Benachrichtigungen in der Glocke. :(

Vor 3 years