Tesla Model 3: ECO-Fahrt und mein Fazit | nextmove


  • Am Vor 4 Tage

    SchrägSchräg

    Dauer: 1:4:07

    Heute meine Abschlussfahrt mit dem Tesla Model 3 von nextmove.
    Es solle eine besonders sparsame ECO-Fahrt werden. Beobachtet den Verbrauch!!! Und während der Fahrt bekommt ihr noch mein ausführliches Fazit mit...
    Der Verbrauch lag zwischen 10 und 15 kWh/100 km - SUPER!
    Das Tesla Model 3 ist von nextmove.de
    ---
    Wenn Ihr den Kanal direkt unterstützen wollt:
    Patreon: www.patreon.com/schraeg
    Spende für NEUES Intro & Outro (Jan von "Schräg")
    PayPal: paypal.me/pools/c/87ggrGhMG5
    SpreadShirt: shop.spreadshirt.de/YT-Schraeg
    DANKE!

    nextmove  Tesla  Model 3  US-Import  E-Auto  ECO  Elektroauto  SuperCharger  Praxistest  Fazit  

Lightfromsirius
Lightfromsirius

Hätte spontan 2 Fragen: Hatten die Reifen richtig Druck, z.B. 3 bar? Kann man während der Fahrt zwischen Rekuparation und Segeln umschalten?

Vor 10 Stunden
Долбим Автобаны Autobahnsäge
Долбим Автобаны Autobahnsäge

Das Fahrwerk scheint ja super hart zu sein, es kommt alles durch, man merk es sogar im Video. Es poltert einfach.

Vor Tag
schweissweltcom
schweissweltcom

Klasse Video.

Vor Tag
Medien Würmchen
Medien Würmchen

Vielen Dank f. Deine M3 Serie!

Vor 2 Tage
Medien Würmchen
Medien Würmchen

Ich vermute, dass Tesla eine Doppelkombination aus Tesla Typ 2 inkl. CCS bringen könnten. Das wäre der Hammer und könnte ein Vorteil für Tesla sein.

Vor 2 Tage
wim timmermans
wim timmermans

Sie hier ein Vergleich Model 3 - Kona von einem Landgenosse der in Spanien lebt. Er hat es sich sehr gut überlegt und beschreibt haargenau wo es beim Model 3 Not fehlt. http://youtu.be/QfPwpLQjDbc

Vor 2 Tage
woesch
woesch

@Schräg - Danke für den gute Bericht und Fazit. Ich erlaube mir eine Bemerkung zu deinen Ausführungen betreffend der Kabinen Heizung: Sie funktioniert nicht einfach nur nach dem „Tauchsieder” Prinzip, sondern das Modell 3 hat ein recht aufwendiges Thermomanagement-System, welches die gesamte Verlustwärme im Auto nach dem Wärmepumpen Prinzip ausnützt. Steht zu wenig Abwärme für das Heizen der Kabine zur Verfügung wird ein “Tauchsieder” zugeschaltet. Dafür hat Tesla sogar ein Patent angemeldet. Siehe ausführlich hier: http://youtu.be/TdUqQZC2dcE bei 14:30 cabin heating.

Vor 3 Tage
Darktemp
Darktemp

29:47 Ich bin am Hockenheimring auch im Model 3 gefahren und ich hatte echt die Befürchtung, dass das zur Seite gucken für den Tacho nervig wird und man sich ewig und 3 Tage umgewöhnen muss. Und was ist passiert? Nichts. Ich bin eingestiegen, losgefahren und habe nicht ein einziges Mal durchs Lenkrad ins Leere geschaut. Ich hab direkt in der ersten Minute automatisch nach rechts geguckt, weil die Zahl ja schon sehr hoch ist und somit schon im Sichtfeld liegt. Hat mich sehr überrascht und meinen letzten Zweifel beseitigt. Also in dem Moment sobald man Konfigurieren kann mach ich das. Ich hoffe nur, dass es für Europa wieder die Long-Range-Heckantrieb-Variante gibt, weil das die beste Kombination für mich wäre.

Vor 3 Tage
Darktemp
Darktemp

19:36 Meine Vermutung ist, dass dann der Rahmen der Karosserie nicht aufgeteilt ist zwischen Tür und Dach -> klingt spontan so, als wäre das dann stabiler für eine Unfallsituation + bestimmt günstiger in der Herstellung. Die Nachteile sind eben, dass die Dichtung wahrscheinlich komplizierter ist, und die Anbringung der Scheibe in der Tür die den gleichen Winkel haben muss, sonst wär da immer ein Schlitz oben. (Alles nur vermutungen. Ich kenn mich in dem Gebiet komplett gar nicht aus!)

Vor 3 Tage
Maya Gänssler
Maya Gänssler

Super Video 😃 Was ist denn mit dem Bremsweg und mit der Versiegelung vom Model 3? Die Verarbeitung von den Model 3 lässt auch zu wünschen übrig. Da sind die anderen Hersteller um Welten besser. Das ein IONIQ nicht auf das autonome Fahren ausgelegt ist stört uns nicht, denn das brauchen wir nicht. Für uns sind andere Werte wichtiger. Wir wollen das Auto selber fahren. Das sieht natürlich jeder wieder anders. Ein Tempomat, Spurassistent usw... das sind ja alles gute Sachen. Ein Tempomat macht sowieso nur Sinn auf der Autobahn, oder auf einer bekannten Landstrasse. Innerorts mit Tempomat zu fahren, macht keinen Sinn. Wir haben das Model 3 auf der Auomesse in Zürich das 1. Mal LIVE gesehen und durften es uns anschauen und reinsitzen. Es ist ein schönes Auto. Aber hinten sitzen geht gar nicht, wir sind nur kurz hinten gesessen und das ist völlig unbequem. Der Kofferraum ist zu klein und wenn es regnet läuft das Wasser in den Kofferraum. Wenn man hinten sitzt und man will die Türe öffnen, muss man den Knopf drücken, aber was ist denn, wenn die elektronik nicht geht? Dann kann ich nicht mehr aussteigen. Das ist auch nicht so praktisch. Dann ist doch ein mechanischer Türöffner viel besser. Der Innenraum sieht LIVE besser aus, als in den Videos. Aber uns ist ein normales Amaturenbrett lieber. Das ist natürilich Geschmacksache. Es wird sicher ein beliebtes Auto sein, und das ist ja auch gut so. Es ist sicher kein schlechtes Auto, aber für uns hat das Model 3 einfach zu viele Nachteile. Wir sind auf der Automesse in Zürich im Audi e-tron drin gesessen, und konnten das Auto anschauen. Ein wirklich tolles Auto. Tesla muss da langsam aufpassen, es kommen die anderen Hersteller auch. Zur Zeit hat Tesla noch den Vorsprung wegen den Supercharger. Aber grosse Reichweiten kommen nun auch immer mehr, z. B. der Audi e-tron, Kia Niro, Hyundai Kona, Jaguar i-pace...

Vor 3 Tage
Michael Ahrndt
Michael Ahrndt

Wo nextmove in München seinen Sitz hat, ist nicht die Stadtmitte. Die Stadtmitte ist innerhalb des Altstadtrings - ehemalige Stadtmauer. Nextmove hat seinen Sitz im Westend - etwa 4km von der Stadtmitte entfernt.

Vor 3 Tage
Michael Ahrndt
Michael Ahrndt

Schräg wir Münchner sind in diesem Punkt penibel. Fährt man vom Westend in die Stadtmitte, dann heißt, ich fahre in die Stadt. Die jetzige Stadtteile waren früher alle außerhalb München. Der letzte Stadtteil Pasing wurde im 3. Reich eingemeindet, unter der Voraussetzung, daß alle Fernzüge am Pasinger Bahnhof zukünftig halten - dies gilt bis heute auch für die ICE-Züge. Nur ganz kurz bzgl. den 4km.

Vor 3 Tage
Schräg
Schräg

Ok... 4km machen es halt...

Vor 3 Tage
Speedwagon1983
Speedwagon1983

aber die Federung poltert ganz schön 13:30 etwa, oder liegt da was loses im Kofferraum... Das diese Elektroautos wenn sie voll geladen sind nicht mehr rekuperieren, halte ich für nicht zeitgemäß, Platztechnisch müssten locker paar große Kondensatoren unterzubringen sein die das dann aufnehmen und es an Heizung/Klima/Licht wieder abgeben

Vor 3 Tage
Chritzical plays
Chritzical plays

Die Kondensatoren hast du dann aber immer an Bord, das die in der Lage sind den Strom aufzunehmen, es wird ja wirklich doch wirklich viel rekuperiert, müssten die echt groß sein. Ob sich das lohnt? Ich glaube das bringt nichts. Aber hab es auch nicht durchgerechnet. Aber da fließen ja wirklich viele Ampere durch.

Vor 8 Stunden
wambo13Berlin
wambo13Berlin

+Darktemp warum? Nach 3-4 Mal anfahren ist die "Platz" im Akku.

Vor 20 Stunden
Darktemp
Darktemp

Das is ne super Idee :)

Vor 3 Tage
Klaus Haakshorst
Klaus Haakshorst

Eigentlich sehr guter Bericht. Was mich bei Dir regelmäßig ärgert ist die Volkswagen Werbung. Wenn ein Arbeitgeber heute nur deutsche Fahrzeuge für seine Mitarbeiter zulässt, kann ich das auch nicht mehr nachvollziehen. Volkswagen und Mercedes haben nur in Deutschland Millionen von Kunden betrogen. Wird das durch Euch unterstützt? Sonst gefallen mir die Berichte!

Vor 4 Tage
Schräg
Schräg

Die meinen den Service in der Werkstatt beim Reifenwechsel sozusagen!

Vor 3 Tage
Klaus Haakshorst
Klaus Haakshorst

+Schräg Glaube ich Ihnen, ist aber wohl vorgeschoben. Ein Hyundai oder Nissan sind eher zuverlässiger als deutsche Fahrzeuge. Beim Betrug sind die Deutschen ganz vorne! Das als Zuverlässig zu bezeichnen ist wohl abenteuerlich.

Vor 3 Tage
Schräg
Schräg

Die leasingsbteilung arbeitet nur mit „zuverlässigen“ Servicepartner zusammen. Scheinbar sind das VW, MB. Audi, Volvo... Opel wurde letztens gestrichen.

Vor 3 Tage
Bernhard Schmidt
Bernhard Schmidt

Ich hab das Video genossen. Zu deiner Frage: Die Beziehung zwischen prozentualer und km-Anzeige ist schon linear, nur nicht konstant, sondern anhängig vom momentanen Durchschnttsverbrauch. So kann ich auch bei meinem Verbrenner beobachten, daß die prognostizierte Reichweite wächst, wenn ich auf der Autobahn von hoher Geschwindigkeit zu niedriger wechsle.

Vor 4 Tage
Stefan Wimmer
Stefan Wimmer

@Schräg Erneut danke für den interessanten Fahrbericht! Wie fandest du die Leistung der Frontscheinwerfer (im Vergleich zum Model S/X)?

Vor 4 Tage
Schräg
Schräg

Das Licht ist nicht so toll habe ich den Eindruck. Bei S und X aber auch nicht, oder?

Vor 3 Tage
Prom Prometheus
Prom Prometheus

Super Werte trotzdem und das bei der Leistungsfähigkeit 👍 Wie immer eine tolle Testfahrt von Dir. Einen Nachteil hast du vergessen, dass er beim bremsen nicht rekuperiert.

Vor 4 Tage
Baronimus
Baronimus

Ist dazu nicht ein Update erschienen? Gerade auch in dem Zusammenhang mit den anfangs langen Bremswegen, meine ich da etwas vernommen zu haben.

Vor 3 Tage
Joern Bredereck
Joern Bredereck

Wenn das Model 3 ohne CCS kommt, bin ich mir _nicht_ so sicher, dass das Tesla-Ladenetzwerk der große Vorteil ist. Es gibt schon jetzt mehr CCS-Ladepunkte als Super-Charger-Stalls in Europa. Wenn der Markt jetzt mit Model 3s überschwemmt wird, könnte es an den Superchargern wirklich eng werden. Die CCS-Autos werden sich voraussichtlich nicht so plötzlich "vermehren".  Ich male jetzt mal den Teufel an die Wand: es könnte passieren, dass wir in 18 Monaten eine Situation haben, bei der CCS-Nutzer ihr Auto an einem gut ausgebauten Ionity-Netzwerk ohne Wartezeiten zuverlässig laden können, während die Model3-Besitzer an jedem Supercharger lange warten müssen, bis ein Stall frei wird. Tesla müsste nochmal kräftig nachlegen, damit die Supercharger im selben Maß mitwachsen, wie die Verbreitung der Tesla-Fahrzeuge.

Vor 4 Tage
Joern Bredereck
Joern Bredereck

Baronimus CCS darf nicht adaptiert werden. Wenn, dann müsste der CCS-Anschluss ins Auto eingebaut werden. Ich hoffe, dass es so kommen wird, denn ansonsten wird es eng an den Superchargern, wenn hunderttausende Model3 durch Europa rollen...

Vor 3 Tage
Baronimus
Baronimus

Naja, die große Masse an CCS-Ladestationen sind nur auf maximal 5o kW ausgelegt. Und auch die aktuellen von INONITY bringen nicht mehr als 8o kW. Tesla hingegen hat heute schon überall echte 125 kW stehen. Dort wo IONITY 6 Ladesäulen stellen will, baut Tesla auf 18 / 2o Ladesäulen aus. Ich kann da auch in naher Zukunft keinen signifikanten Vorteil am CCS-Ladestecker erkennen. Wenn Tesla da auf Nummer Sicher gehen will, dann geben sie einen Adapter zu CCS hinzu.

Vor 3 Tage
modulation-destination-filter
modulation-destination-filter

59:22 Ich habe bei VW, Mercedes, BMW und wie die Anderen alle heißen mögen durchaus sehr große Hoffnungen. Ganz im Gegensatz zur weit verbreiteten Meinung unter den Teslaniern, dass Tesla doch so einen uneinholbaren technologischen Vorsprung hätte. Ich sehe diesen Vorsprung nicht wirklich. Schaut euch mal an, wie viele Hersteller alleine in der Formel E vertreten sind und wer ist nicht mit dabei, ..., Richtig Tesla ist nicht mit dabei. Wer hält den aktuellen Rekord auf der Nordschleife? Porsche 919 Hybrid. Wer hält den aktuellen Rekord auf Pikes Peak? VW ID R. Merzedes ist aus der DTM ausgestiegen und steigen demnächst in die Formel E ein. Oder der Schäffler 4ep, präsentiert hier auf YT von der Audi Tuningschmiede ABT. Diese Beispiele deuten doch ganz eindeutig in die selbe Richtung. Da geht schon was voran, bei nahezu allen Herstellern. Die Zeichen der Zeit haben auf jeden Fall Alle erkannt und ich mache mir gar keine Sorgen, dass irgendwer irgendwie abgehängt werden sollte. Von wegen die etablierten OEMs hätten "den Zug verpasst". Sowas ist in meinen Augen "E-Mobilisten Polemik". Das Rennen um die E-Mobilität hat sozusagen gerade erst begonnen. Da kann jeder Hersteller noch punkten, da ist noch längst nicht Alles entschieden. Soweit nur mal meine Meinung zum allseits beliebten Thema "Tesla vs dem Rest der Welt".

Vor 4 Tage
modulation-destination-filter
modulation-destination-filter

+Schräg In diesem Kommentar von "Hans Dampf" waren keine links. Es muß eine andere Ursache sein, die für die Löschung verantwortlich ist. Ich bin für jede Erklärung dankbar. Es nervt mich zunehmend, dass manche Kommentare scheinbar willkürlich gelöscht werden, ohne Zutuen des Kanalbetreibers oder der kommentierenden Person selbst.

Vor 2 Tage
Schräg
Schräg

Kommentare mit link muss ich genehmigen...

Vor 2 Tage
modulation-destination-filter
modulation-destination-filter

+Hans Dampf Hmm, naja bezüglich Bosch habe ich auch so meine Zweifel, welche Zwecke das Unternehmen eigentlich verfolgt. Ja, im Bereich Fahrradmotoren sind sie Vorreiter. Andererseits habe ich vor ein paar Wochen aber auch am Radio (B5 Aktuell, seriöse Quelle) gehört, dass Bosch als Zulieferer der Automobilindustie ganz vorne mit dabei sein will, wenn es um die Entwicklung "sauberer" Diesel geht. Ich habe dieses Verhalten von Bosch auch angeprangert. Welche Technologie wollen sie nun eigentlich unterstützen? Da gibt es für mich zu viele Wiedersprüche. Die großen Zulieferer, wie Bosch, sind hauptsächlich am Umsatz interessiert. Von jedem erhältlichem Kuchen ein Stück abhaben. Lasst euch nicht von solchen Großunternehmen verblenden. Diese Unternehmen haben keinerlei Ideale. Es geht nur um den schnöden Mammon.

Vor 3 Tage
modulation-destination-filter
modulation-destination-filter

+Stefan Wimmer "Die Fahrzeuge, die du nennst, sind Einzelstücke oder sündhaft teure Hybrid-Sportwagen. Für den Massenmarkt spielen diese Fahrzeuge ebenso wie der Tesla Roadster II praktisch überhaupt keine Rolle." Ja das ist sehrwohl richtig, diese Fahrzeuge spielen für den Massenmarkt keine Rolle. Aber eben genau diese Fahrzeuge, wie auch die Formel E, zeigen doch sehr deutlich wo die Reise hingeht. Seit jeher hat man im Rennsport technologische Neuerungen getestet, um diese Erfahrungswerte auch in die Serienproduktion von Strassenfahrzeugen einfließen zu lassen. Immer mehr Hersteller nehmen an der Formel E teil. Selbst Newcomer wie NIO sind vertreten. Tesla hingegen verweigert sich jedem Vergleich mit anderen Herstellern. In meinen Augen ist dieser Herr Elon Musk einfach zu abgehoben und denkt, dass er die alleinige Weltherrschaft übernehmen könnte. Er sieht in den anderen Herstellern überhaupt keine wirkliche Konkurrenz und hat es nicht nötig, sich mit irgendwem zu messen. Wenn Elon Musk wirklich konkurrieren wollte, würde er mit einem Tesla Team in die Formel E einsteigen. Ja, Tesla hat derzeit einen technologischen Vorsprung und Tesla setzt mit Sicherheit die Benchmark. Tesla alleine wird aber nicht den automobilen Weltmarkt für sich erobern. Ich glaube nicht, dass sich die E-Mobilität ohne die etablierten Hersteller durchsetzen wird werden können. Ich schätze alle Start Ups, die in diesem Bereich etwas bewegen wollen. Habe selber einen Sion reserviert. Aber ohne die "großen" Hersteller wird es trotzdem nichts werden mit der E-Mobilität für die "Masse", ... Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass z.B. VW untergeht, weil andere Newcomer mit überlegener Technologie plötzlich den Automobilmarkt übernehmen. Vielleicht denke ich zu konservativ oder meine Vorstellungskraft ist zu sehr eingeschränkt. Man muss schon ziemliche Fanthasien haben, wenn man denkt, dass VW, Merzedes usw. Pleite gehen, weil sie den Anschluss an die E-Mobilität verpasst haben. Auch Tesla geht mit Sicherheit nicht Pleite. Keines der genannten Unternehmen wird Pleite gehen. Das ist doch so klar wie Kloßbrühe.

Vor 3 Tage
Baronimus
Baronimus

Sorry +modulation-destination-filter , aber Hans Dampf hat es genau richtig erkannt. Ein Tesla im Weltraum ist dem deutschen Michel genauso dienlich wie ein Audi, der außer mit Karacho ein einziges mal einen Berg hoch fahren kann. ¯\_(ツ)_/¯ Und wenn Du meinst, Du würdest in irgendeiner Weise davon profitieren, wenn die Hersteller Milliarden an Euro in irgend einen Rennzirkus verbrennen, dann mach Dir einmal Gedanken darüber, wie viele Ladesäulen man damit hätte aufbauen können. Auch ein e-Tron kann aktuell schon mal gar nichts, da nicht mal mit noch so viel Geld lieferbar ist. ¯\_(ツ)_/¯ Zum Thema Massenmarkt... tja nun, die Verkaufszahlen des Model 3, auf den Märkten wo es schon lieferbar ist, sprechen da ganz klar einen andere Sprache. ¯\_(ツ)_/¯ Wir können uns gerne weiter über das Thema unterhalten, wenn deutsche Hersteller etwas vergleichbares anbieten können. Benchmark steht aktuell auf 15 kWh/1ookm, 45o km reale Reichweite für 5o.ooo,- € und ein bestens ausgebautes Schnelladenetzwerk.

Vor 3 Tage
Stirnfronz Sepp
Stirnfronz Sepp

War gestern in Österreich bei einem Tesla Store der mir bestätigte das er im Dezember ein model 3 zum probefahren bekommt und Februar März erfolgen die ersten Auslieferungen..... Aber i wisst ja ;)

Vor 4 Tage
Hans Schubert
Hans Schubert

Oh Ja.

Vor 9 Stunden
Wiesemann Helmut
Wiesemann Helmut

Bin sehr fasziniert von Tesla,aber leider viel zu teuer für mich.Hab erst vor kurzem einen E Golf Probe Gefahren.War sehr sehr fasziniert, über den E Golf.

Vor 4 Tage
modulation-destination-filter
modulation-destination-filter

Zur Kofferraumdiskussion. Wenn die Amis etwas transportieren wollen, nutzen sie in der Regel einen Pick Up meist Marke Ford. Daher braucht das Model 3 nicht zwangsweise einen praktikablen Kofferraum, da jeder Ami, der einigermaßen etwas auf sich hält, noch irgendeinen Pick Up im Hof stehen hat.

Vor 4 Tage
Baronimus
Baronimus

Next-Move hat schon einen Vergleich zu Audi und/oder Mercedes / BMW mit Stufenheck angekündigt, um mal zu schauen was denn nun wirklich so schlecht am Model 3 Kofferraum ist.

Vor 3 Tage
Wiesemann Helmut
Wiesemann Helmut

Hallo,wiefiel Tesla bekommt man ab 35000 Euro, oder gibt's bei dieser Preisklasse überhaupt einen Tesla.könntest du mir Antworten.👍

Vor 4 Tage
0xDr0id
0xDr0id

Rechne mal mit 55000 Euro mindestens.

Vor 2 Stunden
Schräg
Schräg

keinen Neuen, aber vieleicht später mal einen Gebrauchten..

Vor 4 Tage
Uwe Soelter
Uwe Soelter

Bei dem Tempo hätte man besser ein Fahrrad genommen, ist genau so schnell

Vor 4 Tage
Baronimus
Baronimus

Ich befürchte, Frank steht gerne für einen Gegenbeweis zu Verfügung. Ich befürchte aber auch, daß ich denjenigen schon kenne, der kneifen wird. ¯\_(ツ)_/¯

Vor 3 Tage
Robert S
Robert S

Beim Model 3 Treffen von you you waren auch nicht hunderte: http://youtu.be/Wq2j-DM8Snc

Vor 4 Tage
Thomas Schwartz
Thomas Schwartz

Google maps offline Karten kann man auch nicht installieren?

Vor 4 Tage
Schräg
Schräg

geht nur wenn man das Auto ans Internet bekommt. Das hier hat leider eine zu alte FW, da ging der Hotspot noch nicht...

Vor 4 Tage
Mattes Rocket
Mattes Rocket

wer schaut so lange Videos komplett? ich nicht, schade, weil interessieren tut's mich schon, aber da sollte man doch bisschen schneiden, denn so viel Zeit habe ich und so manch anderer wohl auch nicht.

Vor 4 Tage
Darktemp
Darktemp

Ich habs auch komplett geguggt. Permanent interessante Themen. Da hätte man garnichts wegschneiden können. Super Video / Podcast (Aber nicht auf einem "Pod" angeschaut)!

Vor 3 Tage
Hans Dampf
Hans Dampf

Mattes Rocket: Du kannst ja die Wiedergabegeschwindigkeit verändern. 😀

Vor 4 Tage
Joern Bredereck
Joern Bredereck

Ich bevorzuge es ungeschnitten in voller Länge.

Vor 4 Tage
F S
F S

Ich schaue es mir ganz an!

Vor 4 Tage
Schräg
Schräg

Das ist ein Podcast mit Bild!

Vor 4 Tage
Floki Doki
Floki Doki

Renault hat schon Zeit Jahren Fahrzeuge wo die Anzeigen in der Mitte sind 😉

Vor 4 Tage
Floki Doki
Floki Doki

+Stefan Wimmer ja das ist richtig , ich habe dar mit nur zeigen wohlen das sich viele Keufer mit dieser sache an freunden konnte , beim mini ist das wohl auch schon so. Lenkrad und sitz position kann man auf sich einstellen

Vor 3 Tage
Stefan Wimmer
Stefan Wimmer

Floki Doki Das muss aber deshalb nicht automatisch gut sein. 😉

Vor 4 Tage
Peter Pold
Peter Pold

Da gibt es nur eine Loesung fuer Ihre Transport Ansprueche, ein Passat Diesel Kombi. (Das it natuerlich nicht Ernst gemeint). Einfach auf das Model Y warten.

Vor 4 Tage
ManniLusch
ManniLusch

Rahmenlose Fenster hatte schon das Skoda Coupé 110 R aus den 70er, ein nach "schraeger" Klassifizierung eher ein 1er Modell.

Vor 4 Tage
Schräg
Schräg

Ausnahmen bestätigen die Regel!

Vor 4 Tage
BeV Diver
BeV Diver

Dem Klimawandl gezollt, aber auch „Schlechtwetter“ wäre ein Testmoment für alle Assistent-Systeme der BEVs (verdrecken Cam und Sensoren?). Trotzdem, danke für den Test.

Vor 4 Tage
Matthias Fritz
Matthias Fritz

wie bei allen bisherigen Autos. ja

Vor 4 Tage
Martin K.
Martin   K.

Hinten kann man seine Sitzheizung nicht selber schalten? Totales No Go.

Vor 4 Tage
Hans Schubert
Hans Schubert

Servo/ZV/EFH. Der Rest ist Schnickschnack oder zusätzliches Gewicht. Das größte Übel ist ESP. Neuwagen war einmal.

Vor 8 Stunden
Darktemp
Darktemp

Man kann sich ja nach vorne beugen und selbst drücken ;) -- nee Scherz. Aber ich finds so besser als garkeine Sitzheizung. Wobei.. Wenn ich genauer überlege brauche ich garkeine Sitzheizung: weder hinten noch vorne. Daher ists mir herzlich egal wie man sie bedient :)

Vor 3 Tage
Martin K.
Martin   K.

+Baronimus Müll reden lässt ein Problem nicht verschwinden. Muss sich in Zukunft ein jeder mit dem Auto verbinden der da mitfährt? Nur wegen der Sitzheizung die 2 Sekunden Pers Taster benötigt. Man kann jeden Krampf um jeden Preis verteidigen. Unpraktisch bleibt unpraktisch.

Vor 3 Tage
Baronimus
Baronimus

Ah, der Herr +Martin K. hat einen Chauffeur und nimmt im eigenen Auto nur hinten Platz. ¯\_(ツ)_/¯

Vor 3 Tage
Martin K.
Martin   K.

+Matthias Fritz egal wie. Das man ein Telefon braucht um an einen Auto etwas zu bedienen. Irgendwo hörts auf

Vor 4 Tage
KL Bru
KL Bru

Ob die sogenannten Anderen sich warm anziehen müssen? Tesla hat zum Glück die emobilität angeschoben. Aber beim Markt Global von 80.000.000 Autos in extrem vielen Varianten, kleines Fertigungsvolumen, wenig oder kaum Werkstätten, ich denke Tesla wird sich warm Anziehen müssen.

Vor 4 Tage
Lightfromsirius
Lightfromsirius

​+Michael Ahrndt Zu den Ttesla-Werkstätten kommen Bodyshops von freien Werkstätten und die werden nicht nur Karosseriearbeiten machen, sondern auch Fahrwerkskomponenten und andere Kleinigkeiten. Dieses Programm ist bereits im Aufbau. Die Teslawerkstätten werden dadurch entlastet und deren Arbeiten werden sich auf Motor-, Batteriewechsel und bestimmte Upgrades minimieren, denke ich mal.

Vor 10 Stunden
Michael Ahrndt
Michael Ahrndt

Dirk Wortmann bis jetzt gibt es nur einige Tesla-Werkstätten, aber die werden zukünftig nicht ausreichen. Auch wenn die deutschen Autofirmen gepennt und betrogen haben, werden auch diese E-Autos auf den Markt bringen. Die asiatischen Firmen werden auch liefern bzw. liefern müssen. Also Autowerkstätten wird es in Zukunft auch geben. Autohäuser, die Autos verkaufen, die werden auf jeden Fall geringer. E-Autos werden früher oder später garantiert vorwiegend online gekauft - genauso wie bei Tesla. Ich habe meinen 225xe bei BMW auch online gekauft.

Vor 3 Tage
Dirk Wortmann
Dirk Wortmann

+Michael Ahrndt Ja, und für Elektrofahrzeuge benötigst du jedoch eine Werkstatt im klassischen Sinne nicht unbedingt. Fahrwerk, Elektrik Karosserie. Der ganze Motorenkram fällt dann weg. Da bekommen die Werkstätten immer weniger zu tun...

Vor 3 Tage
Michael Ahrndt
Michael Ahrndt

Schräg die ziehen sich warm an, aber Audi hat die Werkstätten.

Vor 3 Tage
Schräg
Schräg

Und was macht Audi gerade?

Vor 4 Tage
KL Bru
KL Bru

Top

Vor 4 Tage
Cord Egger
Cord Egger

aber wie genial ist das denn, wenn man bedenkt, dass die kommende Version mit Standard Akku dann vielleicht 55 kWh hat und dabei sicherlich auch noch weniger verbraucht. Da kommen dann ja Reichweiten raus, die absolut brauchbar sind und das zu einem noch attraktiveren Preis, als die Long Range Version für wahrscheinlich 55.000 € mit Extras. Da möchte ich mal sehen, wie die deutschen Hersteller da ran kommen wollen.

Vor 4 Tage
Samson Goldherz
Samson Goldherz

Vor paar Wochen beim Autohäuser schlendern ein Audi A3 2.0Tdi quattro mit popligen 170ps gesehen, für 53t€ 😂 Ohne Fußmatten 🤣 Tesla wird diese hochnäsigen so richtig ******

Vor 4 Tage
EVPaddy
EVPaddy

Nicht vergessen, das Auto das du da fährst (allerdings dann mit AWD, gibt's ja nicht mehr anders) wird so knapp unter 70k€ kosten. Bestenfalls. Wenn sie die Endmontage in Europa machen. Sonst wird's noch teurer. Wenn man von der Klasse spricht - so die fummeligen Türgriffe, die fummelige Mittelkonsole, das fehlende Fahrerdisplay... usw sprechen dann halt wieder etwas dagegen. Bei Maximalausstattung bist du bei ~€82k.

Vor 4 Tage
Gunbold
Gunbold

Hans Schubert schon den letzten Quartalsbericht von Tesla gelesen?

Vor 7 Stunden
Gunbold
Gunbold

EVPaddy doch alle Endverbraucherpreise in den USA sind immer Netto. Jeder Bundesstaat und jedes County hat unterschiedliche Verbrauchssteuern. Also kann man auf den Dollarpreis schonmal die MWSt. draufschlagen

Vor 7 Stunden
EVPaddy
EVPaddy

+Hans Schubert hm, weiss jetzt nicht so genau was ich mit der Aussage anfangen soll ;)

Vor 8 Stunden
Hans Schubert
Hans Schubert

Die Rechnung ist vermutlich sinnlos. Tesla steht am Abgrund.

Vor 9 Stunden
EVPaddy
EVPaddy

+Gunboldklar, aber nicht nur. Wenn z.B. das Model 3 nicht in Europa endgefertigt wird, wird's noch teurer werden.

Vor 16 Stunden
Cord Egger
Cord Egger

Super Video, schaue immer gerne zu. Aber zu der so genannten Dreier Klasse: ein BMW 3er, eine Mercedes C-Klasse und ein Audi A4 haben meiner Meinung nach alle keine rahmenlosen Scheiben. Jedoch die dazugehörigen Coupé Versionen wie beispielsweise der BMW 4er oder der Audi A5 haben diese. Also hängt das eher mit dem Coupé zusammen als mit der Fahrzeugklasse.

Vor 4 Tage
EVPaddy
EVPaddy

+Baronimus ich versteh nicht, warum du überhaupt einen Notöffner brauchst. Am Beginn des Weges des Hebels öffnest du elektronisch, wenn du den Hebel weiter bewegst greift die Mechanik. Ich hatte auch schon autos mit rahmenlosen Scheiben, aber noch nie eines mit ner Notöffnung ;) Und nein, ich halte nicht die Besitzer für zu Begriffsstutzig, aber z.B. wechselne Beifahrer. Ich hab's ja selbst schon gesehen, wie Leute falsch aufmachen. Nebenbei hab ich den Knopf im Dunkeln selbst kaum gefunden und als ich ihn gefunden hatte, wusste ich nicht, ob ich drücken oder ziehen muss. Bei andern Autos mach ich einfach auf. Tesla löst manchmal Probleme, die es gar nicht gibt…

Vor 3 Tage
Baronimus
Baronimus

+EVPaddy naja, das mit den beschädigten Gummis ist wohl überall ein Problem, wenn der Saft fehlt um vorm Öffnen der Türen schnell die Scheiben herunter fahren zu können. Und hältst Du die Käufer eines Model 3 wirklich für so Begriffsstutzig, daß sie nicht in der Lage sind, den richtigen Schalten zu benutzen? Man kann es ja auch so sehen: Ein Notöffner an prominenter Stelle erspart ein das lästige Suchen im Notfall. ¯\_(ツ)_/¯

Vor 3 Tage
EVPaddy
EVPaddy

Schräg vor allem ist es doch wieder ein Problem beim Modell 3, die Notöffnung die dann das Gummi beschädigt... Und noch dazu dann an der Stelle wo andere Autos den normalen Öffner haben...

Vor 4 Tage
Schräg
Schräg

Ok, werde die Einstufung überdenken müssen... Ich halte eigentlich nix von rahmenlosen Scheiben!

Vor 4 Tage
EVPaddy
EVPaddy

Yep. Mein Audi S6 und die Mercedes E-Klasse meiner Frau haben auch keine rahmenlosen Scheiben.

Vor 4 Tage
Michael
Michael

Bei 22:19 hat er wohl vom vielen herum drücken am Display den Rollstuhl Fahrer übersehen der eben über die Straße geschoben wird :(

Vor 4 Tage
Hermann Plank
Hermann Plank

👍sehr gute Zusammenfassung! Ich find den Verbrauch super, da die eingeschaltete Heizung auch beim Stehen im Stau Energie verbraucht. Diese Erfahrung habe ich im Winter schon öfters gemacht, bei gleichmäßiger Fahrt mit durchschnittlich 50 kmh verbraucht man weniger Strom.

Vor 4 Tage
Martin K.
Martin   K.

Was soll er bei dem Geschleiche auch groß verbrauchen?

Vor 4 Tage
EVPaddy
EVPaddy

ja, die fehlende Wärmepumpe ist auch so ein Ding…

Vor 4 Tage
Zoro
Zoro

Video top , aber nimm Säcke für Gartenabfälle und sperrige Äste werden gehäckselt oder ich schneide sie mit der Gartenscheere kurz . Bei den Tonnen , trasportierst Du ja mehr sperriges Plastik als Grünschnitt . Warum soll Tesla CCS machen , Europa ist nicht der Nabel der Welt . Sie haben ihr eigenes Ladenetz , vieleicht werfen sie Deutschland nur mal einen "Knüppel" zurück , genug davon hat Deutschland ihnen ja zwischen die "Beine" geworfen .

Vor 4 Tage
EVPaddy
EVPaddy

+Matthias Fritz naja, wenn die alle an den Tesla chargern stehen, gibt's aber auch nen Shitstorm ;) So oder so müssten die Stationen ja ausgebaut werden können, wenn die Model 3 so viel teuren Strom kaufen ;)

Vor 4 Tage
Matthias Fritz
Matthias Fritz

+EVPaddy naja mag nicht wissen welcher Shitstorm dann wieder kommt wenn alle CCS Säulen von Model 3 besetzt sind..

Vor 4 Tage
EVPaddy
EVPaddy

Warum nicht? Warum nicht die tausenden Stationen nutzbar machen, die andere anbieten? Warum soll sich der Teslakunde nur 'Tesla ausliefern' ohne, dass die Konkurrenz spielt? Europa ist nicht der Nabel der Welt, trotzdem bauen sie für Europa spezielle Buchsen ein ;)

Vor 4 Tage
Mad Max
Mad Max

Hi Schräg,abermals vielen Dank fürs Video! Schönes Wochenende

Vor 4 Tage
Herr Dolle
Herr Dolle

#Toll

Vor 4 Tage
Hilmar Kleinschrot
Hilmar Kleinschrot

Schönes Video...✌️ Der Unterschied zu anderen Herstellern, besonders Deutschen ist, meiner Meinung nach... das diese BMW, Opel, Audi, VW, Mercedes...und andere...das diese bisher nur Verbrenner umrüsten... während Tesla ein komplett NEUES AUTO gebaut, konzipiert hat. Nachtrag: Gut..BMW hat es versucht, aber ... das Auto war klar nicht für den Maßenmarkt konzipiert und war weder Fisch noch Fleisch...und zu TEUER war die ganze Nummer auch noch.

Vor 4 Tage
EVPaddy
EVPaddy

So wie der i3?

Vor 16 Stunden
Stephan Dreier
Stephan Dreier

+Hilmar Kleinschrot oh ja da hast du recht.... Wenn das Model3 auf dem europäischen Markt verfügbar ist, werden die Gewinne bei den deutschen Automobilbauer drastisch einbrechen! Entweder weil sie nicht mehr so viele Autos verkaufen, oder alles in die Entwicklung in die Elektromobilität stecken. Oder beides? Ich hoffe mal das sie es packen da hir wirklich viele Arbeitsplätze dran hängen.

Vor 3 Tage
Hilmar Kleinschrot
Hilmar Kleinschrot

Also... Mal Butter bei die Fische! Die Deutschen Auto Hersteller möchten gerne Ihre Autos verkaufen, soweit klar ... Die Frage die sich immer noch stellt ist... wenn das Modell 3 von Tesla kommt, auf den Deutschen Markt, wie lange werden dann diese Hersteller noch Ihre Autos verkaufen können? Man schaue sich die Zahlen mal an...in den USA ist das Modell 3 von Tesla das Auto das noch VOR... Audi/BMW und Mercedes meist verkaufte Auto der Mittelklasse ... das sind Zahlen die sich niemand entgehen lassen kann. Oder denkt jemand wirklich, das es Zufall ist das nächstes Jahr, wenn Tesla mit Ihrem Modell3 auf dem Deutschen Markt kommt, das das, das Jahr ist in dem diese Hersteller Ihre Elektro Autos auf den Markt bringen...??? Der Unterschied ist, Tesla hat bereits eine funktionierende Infrastruktur, während andere noch schauen wie sie mithalten können.

Vor 3 Tage
Sergey Krukovski
Sergey Krukovski

Habe ich doch gesagt viele wollen die von Tesla geschaffene Hype Welle auch nutzen. Es hat scheinbar viel zeit und Geld gekostet um ein Elektroauto mit allen dessen Macken attraktiv zu machen. Aber wenn die Attraktivität durch Blogger Berichte bereits geschaffen ist - warum nicht auch ein Elektroauto bauen?

Vor 4 Tage
Stephan Dreier
Stephan Dreier

+Sergey Krukovski 😂 was e- Autos werden verschwindent wenig gekauft? Sie sollten sich mal informieren wie lange Sie für einen Elektrifizierten Neuwagen warten müssen! Die Nachfrage ist definitiv größer als das Angebot. Und das wird sich die nächsten Jahre auch nicht so schnell ändern.

Vor 4 Tage
Marc Burkhardt
Marc Burkhardt

Also das Argument mit den rahmenlose Scheiben ist schon etwas weit hergeholt 😂...ein vw sirocco hat auch rahmenlose Scheiben 😉

Vor 4 Tage
Baronimus
Baronimus

Selbst ein Smart steigt dann einige Klassen auf. 😊 (Zurecht, war es doch eines der ersten voll elektrischen Autos in/aus diesem Land. (Ja, wird in Frankreich gebaut.))

Vor 4 Tage
schwarz404
schwarz404

Es ist nicht nur ein kleines Model es sondern eine nächste Generation Tesla in einer tieferen Preisklasse. Sprich, Technisch ist es besser, Luxus hat das Model SX mehr.

Vor 4 Tage
Amin Ehsaei
Amin Ehsaei

Ein-Stunden-Video von Herr Schräg 😍😍😍

Vor 4 Tage
Schräg
Schräg

Ganz großes Kino - so will das YouTube!

Vor 4 Tage
Sven B.
Sven B.

Wie sieht es eigentlich mit einem stauassistent aus? Gibt es das im Model 3? Also automatisch bis auf null runter bremsen und dann automatisch auch wieder anfahren wenn der Vordermann anfährt.

Vor 4 Tage
EVPaddy
EVPaddy

+Jelle Teubner ja, kostet 'nur' $5k.

Vor 4 Tage
Schräg
Schräg

Ja, Stauassi und Autopilot sind ein System. Selbst nach 10 sek. Stillstand fährt das Auto im Stau wieder ab.

Vor 4 Tage
Jelle Teubner
Jelle Teubner

natürlich, jeder tesla hat autopilot

Vor 4 Tage
MV
MV

Tolles Video wieder (Y) 10kWh/100km sind echt gut

Vor 4 Tage
Kurt S
Kurt S

"deutlich sparsamer..." klar,   dazu muss er nur ganz leicht bergab gehen.  Verbrauchsmessungen machen nur dann richtig Sinn wenn man a) eine Strecke in beiden Richtungen fährt  oder b) einen Rundkurs fährt oder c) den durch Höhendifferenz zwischen Start und Ziel bedingten Mehr- bzw. Minderverbrauch rechnerisch korrigiert.  Das gilt nicht nur für Tesla Model 3 :-).

Vor Tag
Schräg
Schräg

Ca. Bis zur halben Strecke fuhr das Model 3 deutlich sparsamer! Wozu blende ich euch eigentlich oben rechts den Verbrauch ein?

Vor 2 Tage
Kurt S
Kurt S

10kWh/100km, wer hat denn das wo behauptet?  Schräg sagt am Ende des Videos 14,9!

Vor 3 Tage
M W
M W

10 bis 15 kWh - Super, natürlich nicht sondern Strom 😁

Vor 4 Tage

Nächstes Video